Die NGZ berichtet in ihrer Ausgabe vom 24. März 2010 über die Wahl des neuen Vorsitzenden der DLRG in Dormagen. Die DLRG betreibt eine Wasserrettungsstation am Straberg-/Nievenheimer See der Kreiswerke Grevenbroich.

.

Dormagen. Carsten Gösch ist neuer Vorsitzender der DLRG-Orstgruppe Dormagen. Nach dem Rücktritt von Hermann-Josef Heinisch im vergangenen Jahr war die Stelle zunächst unbesetzt geblieben. Mit "überwältigender Mehrheit", wie die Presseverantwortliche Jutta Harzheim berichtete, wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende zum neuen Vereinsvorsitzenden bestimmt. Das Amt des Stellvertreters hat nun Geschäftsführer Markus Bonn inne.

Die rund 700 Mitglieder starke Ortsgruppe blickte auf ein erlebnisreiches Jahr zurück. Im Juni konnte die Wasserrettungsstation am Straberg-Nievenheimer See in Betrieb genommen werden, 60 ehrenamtliche Rettungsschwimmer leisteten dort rund 3000 Einsatzstunden. Neben vielen Erste-Hilfe-Einsätzen konnten sie auch erfolgreich ein Leben retten. "Da hatte ein Jugendlicher Herzprobleme und ist untergegangen", erläutert Harzheim. Die DLRG Dormagen bildete zudem zwei Strömungsretter aus. "Eines unser Vorhaben ist nun der Aufbau einer Strömungsrettereinheit" , so Harzheim. Ein Problemfeld sei weiterhin die Raumsituation. Die Einsatzmittel sind nicht optimal untergebracht, bei Bedarf sind sie nicht sofort einsatzbereit. Auch der Schulungsraum im Hallenbad stößt bereits bei 15 Personen an seine Grenzen. Bei der Lösung des Raumproblems hofft die DLRG nun auf Unterstützung seitens der Stadt.

 

Kreiswerke Grevenbroich GmbH
Am Schellberg 14 · 41516 Grevenbroich
Telefon 02182 1705-0 · Telefax 02182 1705-15 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Info