Die Badesaison 2010 startet. Das kündigt die NGZ in ihrer Ausgabe vom 28. April in Dormagen an:

.

Straberg. Der Mai ist gekommen - am „Strabi“, dem Straberg-Nievenheimer Badessee, startet am Maifeiertag (Samstag) die Saison. „Wir sind bestens vorbereitet“, kündigt Stefan Stelten, Geschäftsführer der Kreiswerke an. Und die Metereologen spielen mit: Ihre Vorhersage verspricht für das Wochenende sommerliche Temperaturen. Stelten hofft, dass die magische Marke von 20.000 Besuchern 2010 überschritten wird. Im vergangenen Jahr lag sie bei genau 19.959. „Hervorragend“, findet die staatliche Gewässerüberprüfung das kühle Nass in der Kiesgrube. Der Vorteil des Badesees gegenüber anderen Kieslöchern:Es geht ziemlich seicht ins Wasser und ist daher auch für Kinder und weniger geübte Schwimmer sehr gut geeignet. Die Kreiswerke haben in neue Spielgeräte „einen guten fünfstelligen Betrag“ (Stelten) investiert. Das Team der DLRG sorgt für die Sicherheit. Gute Nachricht: Die Eintrittspreise bleiben stabil. Die Tageskarte kostet für Erwachsene 2,50 Euro, für Kinder und Jugendliche ein Euro. Auch die Preise für die Zehnerkarten bleiben bei 20 beziehungsweise acht Euro. Gut erreichbar ist der See von Nievenheim und von der Straße zwischen Horrem und Straberg aus. Es sind genügend Parkplätze vorhanden. Wenn es schüttet, bleibt die Anlage geschlossen.

 

Kreiswerke Grevenbroich GmbH
Am Schellberg 14 · 41516 Grevenbroich
Telefon 02182 1705-0 · Telefax 02182 1705-15 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Info