Zwar waren bereits seit Anfang Mai die ersten Gäste da, aber jetzt ist es auch offiziell: Die Kreiswerke Grevenbroich haben die Badesaison in den beiden Naherholungsanlagen Kaarst und Straberg-Nievenheim eröffnet.

.

„Ich finde es toll, dass wir mit dem Kaarster See eine der schönsten Badeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen den Bürgern und Bürgerinnen von Kaarst, dem ganzen Rhein-Kreis Neuss und darüber hinaus zur Verfügung stellen können“, sagte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bei der Eröffnung der Badesaison am Dienstag (12. Mai) am Kaarster See. Für den Kaarster Bürgermeister Franz Josef Moormann ist die Anlage ein besonderes Geschenk: „Sie ist auch in jeder Hinsicht ökologisch hervorragend, der See hat wunderbares Wasser und man kann unter den Bäumen im Schatten einen Sommertag genießen.“

Badestart 2015

Start in die Badesaison 2015, v.l.: Geschäftsführer Ingolf Graul, stv. Aufsichtsratsvorsitzender Udo Bernards, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Bürgermeister Franz-Josef Moormann, Aufsichtsratsvorsitzender Heinz-Josef Drießen, Geschäftsführer Stefan Stelten.

„Wir haben alles getan, damit die Naherholungssaison starten kann“, sagte Kreiswerke-Geschäftsführer Stefan Stelten. „Wir sind gut vorbereitet und freuen uns darauf, unsere Gäste zu begrüßen und ihnen schöne Stunden bei hoffentlich gutem Wetter hier in Kaarst zu bieten.“ Dabei wolle man aber nicht vergessen, so Steltens Geschäftsführer-Kollege Ingolf Graul, „dass wir in Straberg-Nievenheim ebenfalls eine Naherholungsanlage unterhalten, die auch attraktiv ist. Unter anderem ist dort eine Wakeboard-Anlage für Leute, die etwas mehr erleben wollen als nur im Wasser zu planschen.“

„Eine tolle Saison“, wünscht sich Aufsichtsratsvorsitzender Heinz-Josef Drießen, „weil mein Blick auf die Einnahmen fällt. Daher wünsche ich mir schönes Wetter und ein volles Haus.“ Dem schloss sich auch sein Stellvertreter Udo Bernards an, der sich viele Besucher wünschte, „um die Kosten niedrig zu halten.“

In der Tat: Eine gute Freibade-Saison hängt immer von gutem Wetter ab. Und noch immer hoffen die Kreiswerke, dass es wieder einmal eine Rekordsaison werden könnte wie im Jahr 2003. Damals waren 154.270 Badegäste auf die beiden Anlagen gekommen, weil das Wetter  einfach stimmte. Dagegen blieb die Saison 2014 aufgrund des verregneten Sommers hinter den Erwartungen zurück. Die Naherholungsanlage am Kaarster See zählte 47.083 Besucher, in Nievenheim waren es 9.066, insgesamt also 56.149.

Die Besucher erwarten an beiden Badeseen bestens ausgebaute Anlagen. An den Seen gibt es einen mit Bojen gekennzeichneten Bereich für Nichtschwimmer, zudem ist der Zugang zum Wasser sehr flach. Am Strand und am Rande der Liegewiesen gibt es in Kaarst und in Straberg-Nievenheim viele Angebote für die Gäste: Umkleidekabinen, Duschen, Tischtennisplatten, Imbiss-Stände, ein Spielplatz sowie eine Beach-Volleyball-Anlage und ein Strandshop mit Liegestuhlverleih. In Kaarst stehen noch zusätzlich Schließfächer, ein Behinderten-WC und ein Wickelraum zur Verfügung. An beiden Seen gibt es ausreichend Parkplätze. Bei gutem Wetter ist der Kaarster See täglich (bis zum 31. August) von 10 bis 21 Uhr (Einlass-Schluss 19 Uhr) geöffnet. In Straberg-Nievenheim gelten folgende Öffnungszeiten: außerhalb der Sommerferien: montags bis freitags von 13 - 20.30 Uhr; samstags, sonntags und an Feiertagen 10.15 - 20.30 Uhr; innerhalb der Sommerferien: täglich von 10.15 - 20.30 Uhr. Einlass-Schluss ist um 19 Uhr.

Für die Sicherheit der Badegäste stellen die Kreiswerke Grevenbroich Badeaufsichten zur Verfügung. Unterstützt werden sie vom Ortsverein der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Was die Qualität des Badewassers angeht, erhalten die Kreiswerke regelmäßig gute Noten vom Landesumweltamt NRW. Ob der See geöffnet ist, erfahren unsere Badegäste über unsere See-Hotline unter 02182-17 05 70 oder über unsere Homepage www.kw-gv.de.

Kreiswerke Grevenbroich GmbH
Am Schellberg 14 · 41516 Grevenbroich
Telefon 02182 1705-0 · Telefax 02182 1705-15 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Info