Badegewässerprofil nach Art. 6 der EG-Badegewässerrichtlinie 2006/7/EG 

 1. Allgemeines

 1.1. Allgemeine Angaben, Stammdaten zum Badegewässer

Name des Gewässers:

Kleiner Kaarster See

Name des Badegewässers:

Kleiner Kaarster See/nördl.Badestr.

ID Nummer:

DENW_PR_0048

Verantwortlich für das Profil:

Rhein-Kreis Neuss, Gesundheitsamt, Herr Dipl.-Biol. Hanke, Auf der Schanze 1, 41515 Grevenbroich

Betreiberin oder Betreiber des Badegewässers:

Kreiswerke Grevenbroich GmbH, Am Schellberg 14, 41516 Grevenbroich, 02182/1705-30

Zuständige Behörde:

Rhein-Kreis Neuss, Gesundheitsamt, Herr Hanke, Auf der Schanze 1, 41515 Grevenbroich, 02181/601-5342

EG-Badegewässer seit:

1984

Gewässerkategorie:

See

Weitere Beschreibung des Badegewässers:

künstlich

Lage der Probenahmestelle:

Rechtswert:  2540734

Hochwert:  5677417

Länge des Strandes bzw. des Uferabschnitts

365m

Sonstiges

10.600m² Strandfläche; 18.000m² Liegefläche

 

2. Einstufung und Bewertung der Badewasserqualität

2.1 Bewertung des Badegewässers

Bewertung des Badegewässers in den vergangenen 4 Jahren:

Jahr

2011

2012

2013

2014

Textliche Beschreibung

ausgezeichnet

ausgezeichnet

ausgezeichnet

ausgezeichnet

Farbliches Symbol

Bildschirmfoto 2014-04-16 um 14.28.59

Bildschirmfoto 2014-04-16 um 14.28.59

Bildschirmfoto 2014-04-16 um 14.28.59

Bildschirmfoto 2014-04-16 um 14.28.59

 

2.2 Überprüfung des Badegewässerprofils

Dieses Badegewässerprofil wurde im Jahr 2015 aktualisiert und ist in Abhängigkeit von der Bewertung zu überprüfen. Eine Überprüfung ist erforderlich, wenn sich die Einstufung verschlechtert.

3. Beschreibung, Verschmutzungsursachen und Gefahrenbewertung

3.1 Beschreibung der relevanten physikalischen, hydrologischen und geografischen Eigenschaften des Badegewässers

Angaben zu Nummer 3.1 müssen nur dann Bestandteil des Badegewässerprofils sein, wenn nach der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) erstellte Beschreibungen der Gewässer vorliegen.

3.1.1 Allgemeine Beschreibung der relevanten physikalischen, hydrologischen und geografischen Eigenschaften

 

 

             Max:                    Min:                    Mittelwert:

Wassertemperatur (°C)

             25,6                     10,6                        19,0

pH-Wert

              8,5                       7,9                          8,3

Leitfähigkeit (µS*cm-1)

              657                      614                         639

Transparenz des Badegewässers (m)

              > 2                       1,2                          1,6

Natürlicher Nährstoffgehalt / Eutrophierungsgrad

3 – eutroph I

Wassererneuerung

See mit Zufluss/Grundwasserdurchströmung

Wasseraustauschzeit

> 30 Tage

Weitere Beschreibung des Badegewässers:

künstlich

 

3.1.2 Besondere Beschreibung der physikalischen, hydrologischen und geografischen Eigenschaften der Badegewässer

 

Höhenlage des Badegewässers

Tiefland: < 200 m ü.N.N.

Größe des Einzugsgebietes

10 - 100 km2

Größe des Badegewässers

5,9 ha

Geologie des Badegewässers bzw. seines engeren Umfelds

sandig

Morphologie des Badegewässers: Beschaffen-
heit des Untergrunds und des Substrats

sandig

- Struktur des Uferbereichs

naturnah

Homogenität des Wasserkörpers

geschichtet

Tiefe des Wasserkörpers

mittl. Tiefe: 3,6 m             max. Tiefe: 6 m

Wasserspiegelschwankungen

 

Sonstige Besonderheiten

Direkte Wasserverbindung zum großen Kaarster See

 

3.2 Ermittlung und Bewertung der Verschmutzungsursachen, die das Badegewässer und die Gesundheit der Badenden beeinträchtigen könnten

Darstellung des Einzugsgebietes des Badegewässers:

 Karte Kaarst

 

Einleitungen im Einzugsgebiet des Badegewässers

Belastungsgröße

vorhanden
(ja/nein)

Bewertung / Beschreibung,  ob ein relevanter Einfluss auf die Badegewässerqualität vorliegt

Kommunale Kläranlage

Nein

 

Industrielle Kläranlage

Nein

 

Hauskläranlagen

Nein

 

Kühlwassereinleitungen

Nein

 

Niederschlagswasser aus Trennkanalisation einschließlich Stadtentwässerung

Nein

 

Mischwassereinleitungen

Nein

 

Regenwassereinleitungen unbehandelt

Nein

 

Regenwasserbehandlungsanlagen

Nein

 

Bergbauindustrie

Nein

 

Drainagewasser von landwirtschaftlichen Nutzflächen

Nein

 

Abschwemmungen von landwirtschaftlichen Nutzflächen

Nein

 

Ablass von Fischteichanlagen

Nein

 

Sonstiges

Nein

 

 

Nutzung und Zustand des Umlands im Einzugsbereich

Nutzung

vorhanden
(ja/nein)

Bewertung / Beschreibung,  ob ein relevanter Einfluss auf die Badegewässerqualität vorliegt

Ackerflächen

Ja

kein Einfluss

Weideflächen

Nein

 

Schwemmen u. Tränken von Tieren

Nein

 

Versiegelte Fläche

Nein

 

Wohngebiet

Nein

 

Industriegebiet

Nein

 

Campingplätze

Nein

 

Uferrandstreifen

Nein

 

Sonstige (Ggf. benennen, z. B.: Uferrandwanderweg)

Ja

Autobahnnähe und Uferrandweg ohne relevantem Einfluss

 

Freizeitaktivitäten

Aktivität

vorhanden
(ja/nein)

Bewertung / Beschreibung,  ob ein relevanter Einfluss auf die Badegewässerqualität vorliegt

Baden

Ja

Beeinflussung während Badesaison

Wassersport (Segeln, Motorboote)

Ja

Kein Einfluß, da nur im angrenzenden See, keine Motorboote

Fischerei / Angelsport

Ja

Kein Einfluß, da nur von Oktober-März

Sonstige (Ggf. benennen, z. B.: Uferrandwanderweg)

Nein

 

 

 

Sonstiges

 

vorhanden
(ja/nein)

Bewertung / Beschreibung,  ob ein relevanter Einfluss auf die Badegewässerqualität vorliegt

Vogelaufkommen mit Auswirkungen auf das Gewässer

häufig

In der Zeit von April-Mai häufiges Auftreten und Beeinflussung der Wasserqualität

Fischbesatz

mittel

kein Einfluss

Zerkarien (Entenfloh; verursacht Badedermatitis)

Nein

kein Nachweis

Verunreinigung in Sedimenten (auch länger zurück liegende)

- mikrobiologisch

Nein

 

- chemisch

Nein

 

- Bauschutt

Nein

 

- Gerätschaften

Nein

 

- Sonstige

Nein

 

Werden Verunreinigungsquellen außerhalb des eigenen örtlichen Zuständigkeits­gebietes vermutet?

Nein

 

 

Zusammenfassung zu den relevanten Belastungen für das Badegewässer:

Das Badegewässer ist als sehr gering belastet anzusehen. Lediglich das zeitweise häufige Auftreten von Wasservögeln führt zu einer Beeinträchtigung der Gewässerqualität.

3.3 Bewertung der Gefahr der Massenvermehrung von Cyanobakterien

 

 

Befund, Einschätzung,
Bewertung

Hinweise

Beobachtete Wasserblüten durch Cyanobakterien innerhalb der letzten vier Jahre

keine

 

Gefahr zukünftiger Massenent-
wicklungen bei Cyanobakterien

keine

 

 

3.4 Bewertung der Gefahr einer Massenvermehrung von Makroalgen und/oder Phytoplankton

 

Art der Belastung

Befund, Einschätzung,
Bewertung

Hinweise

Makroalgen (z. B.)

Fadenalgen u.a.

 

keine Auffälligkeiten

Phytoplankton

Gefahr zukünftiger Massenent-
wicklungen von Phytoplankton

gering

 

 

 

Sonstige relevante Informationen

 

Für die Schwimmer in Kaarst ist der kleine See reserviert. Angler, Taucher, Windsurfer und Segler nutzen den großen Kaarster See. Ca. 1000 kostenlose Parkplätze vorhanden.

.

Kreiswerke Grevenbroich GmbH
Am Schellberg 14 · 41516 Grevenbroich
Telefon 02182 1705-0 · Telefax 02182 1705-15 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Info