Das Wasserwerk Fürth wird von RWE Power betrieben. Das Unternehmen will die Belüftungs- und Filteranlagen erneuern und ein neues Gebäude errichten. Die großen Reinwasserbehälter bleiben erhalten und werden in die neue Anlage integriert. RWE Power investiert rund vier Millionen Euro in das Projekt.

Das Wasserwerk Fürth wurde 1954 gebaut. Es war ein Ersatz für alte Wasserwerke, die durch die Grundwasserabsenkung des Bergbaus trocken fielen. 1973 bekam das Werk sein heutiges Gesicht. Das Grundwasser kommt aus 15 Brunnen.

Jährlich gehen im rheinischen Braunkohlenrevier etwa 40 Millionen Kubikmeter des für den Tagebau geförderten Grundwassers in die öffentliche Trinkwasserversorgung. Daran war das Wasserwerk Fürth im Jahr 2004 mit rund sieben Millionen Kubikmeter beteiligt. Als Ersatzwasser wurde es an die beiden Versorgungsunternehmen Gas- und Wasserwerk Grevenbroich GmbH sowie Kreiswerke Grevenbroich GmbH geliefert.

.

Kreiswerke Grevenbroich GmbH
Am Schellberg 14 · 41516 Grevenbroich
Telefon 02182 1705-0 · Telefax 02182 1705-15 · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Info